Startseite/Alles/Auf einen großen oder kleinen Campingplatz fahren?

Auf einen großen oder kleinen Campingplatz fahren?

Verspürt ihr auch schon Vorfreude auf die kommende Campingsaison? Bald geht es los! Es gibt hartgesottene Camper, die den Winter hindurch campen. Viele warten jedoch bis zum Frühjahr oder Sommer, überlegen sich aber Monate vorher, wohin es gehen soll. Bei dem derzeitigen Campingboom empfiehlt es sich, den Platz rechtzeitig zu buchen – insbesondere in den Schulferienzeiten oder an langen Wochenenden.

Klein oder groß campingplatz

Habt ihr schon einen oder mehrere Campingplätze in der engeren Wahl?

Und welche Art von Campingplatz gefällt euch am besten? Wenn ihr noch nicht sicher seid, ob ihr einen eher kleinen oder großen Platz buchen sollt, hilft dieser Blog hoffentlich weiter. Wir haben die Vorteile von großen gegenüber kleinen Campingplätzen (und umgekehrt) gesammelt:

Die Vorteile des Campens auf einem größeren Campingplatz:

  1. Es ist meistens “viel los”

Viele Kinder freuen sich, finden sie doch auf einem großen Platz meist schnell gleichaltrige Spielkameraden. Aber auch für die Großen, die gerne einen Klönschnack halten, ist es angenehm. Am Abend vorm Zelt, Zeltanhänger oder Caravan ein Bierchen oder einen Wein mit den Campingnachbarn trinken, während die Kinder spielen, oder einfach beim Abwaschen plaudern – Urlaub auf einem großen Campingplatz ist gesellig!

  1. Immer selber kochen? Ach, nein, lasst uns zum Essen gehen

Mittelgroße und große Campingplätze haben oft ein eigenes Restaurant. Das ist ideal für Campinggäste, die nicht jeden Tag selbst in der Wohnwagen- oder Zeltküche stehen möchten. Schließlich habt ihr Urlaub – einfach hinsetzen, ein leckeres Essen von der Speisekarte auswählen und es sich gut gehen lassen.

Klein oder groß campingplatz
  1. Morgens frische Brötchen und vieles mehr genießen

Was gibt es Leckereres, als den Campingtag mit einem guten Frühstück zu beginnen? Auf großen Campingplätzen erhaltet ihr meist täglich frische Brötchen. Habt ihr Aufschnitt, Konfitüre, Tee, Kaffee oder Filter vergessen? Kein Problem – ein Shop oder ein Supermarkt sind in der Regel vor Ort. Wer auf einen sehr weitläufigen Campingplatz fährt, nimmt Fahrräder mit, um morgens schnell knusprig frische Brötchen zu holen.

  1. Vielseitiger Badespaß vor Ort

Viele große Campingplätze haben eine Poolanlage sowie häufig auch einen direkten Zugang zu einem Strand. Nicht nur die Kids freuen sich auf Campingplätze mit Outdoor- oder Indoor-Badeparadiesen, mit Wasserrutschen, Whirlpools oder Wasserspielplätzen.

  1. Viele Aktivangebote für Groß und Klein

Bei Aquarobics im Pool fit halten, Tennis, Fußball, Beachvolleyball oder Basketball spielen oder eine ganz neue Sportart ausprobieren, vielleicht ein Minigolfturnier mit der ganzen Familie? Große Campingplätze locken mit einem vielfältigen Aktivangebot. Die Kinder freuen sich auf ein altersgerechtes Kinderprogramm und tanzen abends begeistert bei der Kinderdisco mit. Danach genießt die ganze Familie bei einem Eis oder Drink bunte Showabende oder Live-Musik.

Klein oder groß campingplatz

Ist euch das alles viel zu viel? Dann werdet ihr euer Urlaubsglück vielleicht eher auf einem kleinen Campingplatz finden…

Die Vorteile vom Campen mit Zelt, Zeltanhänger, Wohnwagen oder Reisemobil auf einem kleinen Campingplatz:

  1. Idyllische Stellplätze

Kleine Campingplätze liegen oft etwas abgelegener, ruhiger – zum Beispiel in Wald- und Weideland, in den Bergen oder an einem etwas weniger frequentierten Strand. Manche Mikro- oder Mini-Campingplätze befinden sich auf einem Bauernhof, Weingut oder in einem Park rund um eine alte Mühle, ein Herrenhaus oder ein Schloss. Eine besondere Atmosphäre, viel Freiraum und Natur pur sind hier die Highlights.

  1. Einfach entspannen

Laute Animation und Musik, permanente Ansprache der Gäste und viele Menschen – all das findet ihr auf einem kleinen Campingplatz nicht. Hier findet ihr viele Ruhe und habt wenige, meist gleichgesinnte Nachbarn. Wer es liebt, beim Campen viel Zeit für sich und seine Familie zu genießen, den Singvögeln zu lauschen und einfach auszuspannen, ist auf kleinen Campingplätzen richtig. Und wer zur Abwechslung einmal Action möchte, geht einfach vom kleinen, ruhigen Campingplatz aus auf Tour.

  1. Persönliche Atmosphäre und ein überschaubarer Platz

Dass ihr euch auf dem Weg zum Sanitärgebäude oder zurück verlauft, ist auf einem kleinen Platz unwahrscheinlich. Ebenfalls angenehm ist, dass man zwar seine Ruhe hat, aber die Betreiber und einige Campingnachbarn kennt. Das führt zu entspannten Gesprächen und gibt allen ein vertrautes Gefühl.

Klein oder groß campingplatz
  1. Camping auf dem Bauernhof

Möchtet ihr neben Campingflair auch Urlaub auf dem Bauernhof genießen? Die Kinder werden es lieben, die Bauernhoftiere zu begrüßen, Pony zu reiten, beim Füttern zu helfen, mit den Streicheltieren zu kuscheln oder die Eier der hofeigenen Hühner zu sammeln. Auf speziellen Portalen wie Bauernhofcamping.info oder Landsichten.de kannst du euren Campingbauernhof finden.

  1. Günstig campen

Kleine Plätze haben meist nicht so üppige Freizeit- und Serviceangebote wie die großen Campingplätze. Deshalb zahlst du auf kleineren Campingplätzen meistens auch weniger pro Nacht.

Eines ist sicher, das Camping-Lebensgefühl könnt ihr auf klitzekleinen und sehr großen Campingplätzen genießen. Klein oder groß – was für einen Platz sucht ihr persönlich euch dieses Jahr aus?

Wir freuen uns auf eure Meinung!

Bis bald bei Campooz!

Lies auch diese blogs

  • Klein oder groß campingplatz

Gleichgesinnte Campoozer treffen

Kitty genießt es, wenn sie andere Campoozer auf der Autobahn oder dem Campingplatz sieht – es ist fast wie Freunde treffen.

Teile